Der Kampf um die Weltordnung (Beck Juristischer Verlag)

Händlerinformation
21,90 €
inkl. gesetzl. Mwst.
Artikelnummer: 
9783406732881
- +
Nur noch wenige verfügbar
Autor/Verlag: Herdegen, Matthias

291 Seiten
von 2018
HxBxD: 224mm x 144mm x 22mm
Zum Werk
Der imperiale Drang Chinas und Russlands nach Ausdehnung ihrer Einflussphären verändern das Mächtegleichgewicht in der Welt. Hinzu kommt die Verunsicherung der westlichen Staatengemeinschaft durch die neue US-Administration, die unter Betonung der amerikanischen Eigeninteressen Zweifel am Freihandel und an vertrauter Partnerschaft im nordatlantischen Bündnis sät, aber immer noch zu den Grundwerten der westlichen Nachkriegsordnung steht. Stehen wir dreißig Jahre nach dem Ende des kalten Krieges - wieder - vor dem Heraufziehen einer neuen Weltordnung? Diese Neuerscheinung betrachtet das Zusammenspiel der Machtverhältnisse mit dem internationalen Recht aus einer strategischen Perspektive. Mit dem Brückenschlag zwischen den Lehren von den internationalen Beziehungen und dem Völkerrecht betritt das Buch Neuland. Es fordert Politik und Wissenschaft zu einem neuen Realismus auf, vor allem im Lichte des Wettstreits der geopolitischen Interessen der USA, Westeuropas, Russlands und der Volksrepublik China. Das Werk mahnt auch dazu, dass sich die Bundesrepublik Deutschland mit dem ihr zugewachsenen politischen und wirtschaftlichen Gewicht endlich ihrer geopolitischen Verantwortung stellt.
Vorteile auf einen Blick
- Beleuchtet politische und ideologische Hintergründe aktueller Konflikte der Weltordnung
- plädiert für Übernahme geopolitischer Antwort durch die Bundesrepublik Deutschland
- verfasst von einem anerkannten Spezialisten des Völker- und Europarechts
Zielgruppe
Für alle an der internationalen und völkerrechtlichen Entwicklung interessierten oder sonst politisch aufgeschlossenen Staatsbürger, die sich über die grundlegenden Fragen der aktuellen Konflikte in der Weltordnung informieren möchten.

Autor Herdegen, Matthias