Hugendubel

Ihr macht uns die Kirche kaputt... (Herder, Freiburg)

16,00 €
inkl. gesetzl. Mwst.
Nur noch wenige verfügbar
Jetzt im Shop vor Ort anrufen und den Artikel reservieren: 089 30757575

In der Altmarkt-Galerie:

Produktbeschreibung

Artikelnummer: 9783451390302
Autor/Verlag: Bogner, Daniel

2. Aufl.
160 Seiten
von 2019
HxBxD: 198mm x 128mm x 18mm
Keine Konsequenzen aus dem Missbrauchsskandal, überkommene kirchliche Strukturen, Zölibat, Machtausübung in der Kirche, keine Beteiligung von Laien und immer wieder die Frauenfrage. Viel zu lange haben Bischöfe, Kardinäle und der Papst den Aufbruch nur gepredigt, ohne dass den Worten Taten gefolgt sind. Daniel Bogner analysiert Gründe dafür und die verheerenden Folgen. Er zeigt, wie Kirche verlorenes Vertrauen wiedergewinnen und den Anschluss an die Moderne schaffen kann, ohne sich selbst zu verraten. Dies ist keines der üblichen Kirchenkritik-Bücher oder selbstmitleidiges Reform-Gejammer, sondern es stellt und beantwortet die entscheidende Frage: Wem gehört die Kirche eigentlich? Hier redet einer nicht nur, sondern stößt die dringend notwendige kirchliche Erneuerung an. Es wird Zeit, dass sich die Gläubigen endlich die Kirche zurückholen.

Zentral sind für Daniel Bogner die Fragen:
- Was macht die gegenwärtige Situation mit den Betroffenen, in allererster Linie mit denen, die eigentlich gerne Kirche sein wollen?
- Welche Möglichkeiten bleiben ihnen angesichts der immer verfahreneren Situation?
- Und wie ist das alles vor dem Horizont der doch eigentlich allein ausschlaggebenden biblischen Sendung der Kirche zu bewerten?

Ihr macht uns die Kirche kaputt! - hiermit nimmt der Theologe eine klare Perspektive ein: die Perspektive der Menschen, die wirklich etwas zu verlieren haben in der gegenwärtigen Krise, der Kirchenmitglieder. Viel zu lange haben die Menschen in der Kirche ihrer Leitung pauschales Vertrauen entgegengebracht, im Glauben daran, sie würden das Richtige tun. Spätestens jetzt, mehr als jemals zuvor, müssen Gläubige sich eingestehen, dass dieses Vertrauen oft nicht gerechtfertigt war. Wir haben zu lange stillgehalten, schäfchen-brav hingenommen und uns einlullen lassen, wenn in fromm klingender Sprache von oben herab die herrschenden Verhältnisse für richtig erklärt wurden. Es wird Zeit, dass die Gläubigen diese Haltung ablegen und den Kirchenleitunge

Autor Bogner, Daniel